Unser Richtfest

Am 18.06.2019, zweiter Aufbautag, hatten wir unser Richtfest. Mittlerweile steht die gesamte Außenhülle unseres Hauses. Die Dachziegel fehlen noch und die Trapezseiten des Erkers müssen noch eingebaut werden.

Für den ersten Aufbautag hatten wir unsere Eltern eingeladen. Meine Eltern mussten jedoch schon am Nachmittag des 18.06. zurück fahren. Somit verblieben nur wir und meine Schwiegereltern für das Richtfest.

Meine Eltern hatten reichlich Thüringer Bratwürste mitgebracht (30 Stück), viel zu viel für den Bautrupp und uns. Mein Schwiegervater quälte sich dennoch tapfer am Grill.

Es war dennoch ein witziger Abend, unser Norddeutscher Bautrupp begann ein wenig aufzutauen. Glücklicherweise hatten wir an allen Aufbautagen hervorragendes Wetter. Wobei der Bautrupp bei der Hitze weniger glücklich darüber gewesen sein dürfte.

Mit der geringen Vorlaufzeit war es auch schwierig einen Richtkranz zu besorgen. Schließlich bestellten wir einen Trauerkranz bei Blumen Risse (nur knapp 30 Euro, Richtkränze sind meist erheblich teurer), den meine Holde dann mit vielen bunten Bändern verzierte. Im Falle eines spontanen Sturzes vom Dach wären wir also auch ausgestattet gewesen.

 

Highlight war natürlich der Richtspruch. Dafür musste sich der Bauherr erstmal in Begleitung eines 40prozentigen Grappas das Gerüst hoch arbeiten. Hier könnt ihr das Video von unserem Richtspruch sehen.

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.