Wir haben einen Bauzeitplan

Am 01.07.2019 haben wir unseren Bauzeitplan bekommen. Laut Plan findet die Hausübergabe in KW36 statt, das wäre die Woche vom 02. September. Im Bauzeitplan steht, wann welches Gewerke im Haus zu Gange ist.

Eigentlich bekommt man diesen Bauzeitplan mit Hausaufbau, was bei uns vor 2 Wochen gewesen wäre. Trotz mehrfachen Nachfragen kam nichts. Am Montag hatte ich dann noch mal in Nordhorn angerufen und den Plan bekommen. Was durchaus etwas ärgerlich und typisch für die unterirdische Kommunikation seitens Gussek ist.

Warum? Nun, wir hätten beispielsweise ganz gern Hauswirtschaftsraum mit 2 in 1 Farbe grob gestrichen, bevor Elektro- und Sanitärinstallationen beginnen. Zu spät, als ich meine Nachfrage diesbezüglich vom Bauleiter am 02.07. beantwortet bekam, war die Wärmepumpe schon installiert und der Elektriker mit der Stromverteilung beschäftigt. Wird dann halt eine künstlerisch anspruchsvolle Geduldsaufgabe für die Bauherrin, dahinter noch zu pinseln.

 

 

Dafür konnte das Gerüst nach Verputzen der Trapeze am Erker bereits am Dienstag (02.07.) entfernt werden, schneller als gedacht. Sehr hilfreich, da so nun unsere Fertiggarage geliefert werden kann. Die Garagenlieferung ist auf den Nachmittag des 05.07.2019 (Freitag) angesetzt. Die Garage wird herbei gesehnt, um endlich die mit diversem Equipment vollgestellte Mietwohnung wieder begehbar zu machen.

Zudem soll in der Garage die Stromverteilung für die Außenanlagen erstellt werden. Auch für die Planung der Zäune und den Beginn unserer Arbeiten an den Außenanlagen ist die Garage wichtig.

Im Haus sind an allen Stellen kleine Fortschritte zu sehen. Die Elektrovorinstallation ist gelaufen, die Wärmepumpe samt Außengerät steht. Die Badewanne der Hausherrin wurde aufgestellt.

Weiterer kleiner Wermutstropfen: Geklinkert wird wohl erst weit nach Hausübergabe, Anfang bis Mitte Oktober.

Bis zur KW29  (ab 15. Juli) wird nun laut Plan nicht viel passieren. Dann wird allerdings verspachtelt, was für unseren späteren Innenausbau natürlich ganz entscheidend ist. Um unseren Maler ab KW37 habe ich mich schon erfolgreich bekümmern können.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.